Friedhöfe Wien GmbH stellt sich vor

Ein Friedhof ist mehr als eine Begräbnisstätte

Ein Friedhof ist mehr als eine Begräbnisstätte. Wir möchten Trost in der Trauer schenken, vor allem aber auch Erinnerung und Begegnung schaffen. Mehr als 550.000 Gräber betreuen wir mit größter Sorgfalt und Erfahrung. Wir pflegen 46 der insgesamt 55 Friedhöfe in Wien, auf einer Gesamtfläche von rund 5,2 km². Unser Steinmetzbetrieb und unsere Gärtnerei bieten umfassende Leistungen rund um Grabstellen und darüber hinaus auch Floristikprodukte für Tage der Freude.

Wir sind Naturschützer und bewahren Kunstschätze. Wir vermitteln Kultur und sind interkulturell.
So individuell wie das Leben, ist auch unser Angebot. Neben den klassischen Bestattungen gibt es viele naturnahen Möglichkeiten, denken Sie an gemeinsame Bäume, an Waldgräber. Ein schöner Gedanke, Erinnerung einzigartig zu machen.
Wir nutzen die Digitalisierung, um das Erlebnis der gemeinsamen Erinnerung jederzeit und ortsunabhängig zu ermöglichen. Das Digitale Grab ist fixer Bestandteil jeder unserer Grabstellen.

Geschäftsführerin Mag. Renate Niklas

„Friedhöfe in Wien sind weit mehr als nur Begräbnisstätten. Sie sind Orte der Erinnerung und Spiegel der Gesellschaft und Kultur der Stadt. Sie sind Orte der Natur und Erholung mitten in der Stadt. Der Tod gehört zum Leben. Daher soll auch das Leben zum Friedhof gehören.“

Lebenslauf

  • 2017: Übernahme der Geschäftsführung der Friedhöfe Wien GmbH.
  • 2011 - 2017: Leitung der Human Relations bei den Wiener Linien.
  • 2007 - 2011: Leitung der Abteilung Organisationsentwicklung Wienstrom/Wien Energie Stromnetz GmbH.
  • 2002: Start bei Wienstrom als Organisationsentwicklerin.
  • 2000 - 2002: Trainerin für die Wirtschaftskammer Österreich im Rahmen des Internationalen Know-how-Transfers mit Schwerpunkt Controlling, Finanzierung, Investition sowie für die Verwaltungsakademie des Bundes mit Schwerpunkt New Public Management.
  • 2000 - 2002: Unternehmensberaterin bei imPlus Unternehmensberatung in Wien.
  • 2000: Abschluss des Studiums der Handelswissenschaften an der Wirtschaftsuniversität Wien.

Unser Leitbild

Unser Leitbild

Friedhöfe Wien
Friedhöfe Wien

Unsere Friedhöfe - mehr als nur Begräbnisstätte

Friedhöfe sind Orte der Kultur und Teil der Stadtgeschichte. Die Friedhöfe Wien GmbH verwaltet mehr als 550.000 Gräber auf 46 Wiener Friedhöfen. Unabhängig von Religion und Herkunft stellt sie allen Wienerinnen und Wienern eine würdevolle Grabstätte zur Verfügung. Bei jeder Wetterlage werden jährlich 16.000 Erd- und Feuerbestattungen pünktlich durchgeführt. Überdies werden durch die Friedhöfe Wien Straßen und Wege, Grünflächen und Bäume, Aufbahrungshallen und Kirchen, Gedenkstätten und Friedhofskreuze, historische Gebäude und Kulturdenkmäler erhalten. Die zuverlässige und qualitätsvolle Erfüllung dieser täglichen Aufgaben ist Ziel und Beitrag der Friedhöfe Wien GmbH zur Bewahrung der traditionellen Wiener Friedhofskultur. Dazu gehört sowohl die Pflege der Ehren-, Kriegs- und Opfergräber als auch die Erhaltung des Grün- und Erholungsraumes. Umwelt- und Naturschutz ist eines der großen Anliegen. Bei allen Tätigkeiten nimmt die Friedhöfe Wien GmbH ihre soziale Verantwortung wahr.

Die Friedhöfe Wien GmbH informiert, berät und unterstützt Trauernde sowie Besucherinnen und Besucher in allen Friedhofsbelangen. Persönliche und individuelle Betreuung ist wichtig. Mit Gewerbetreibenden pflegt die Friedhöfe Wien eine partnerschaftliche Zusammenarbeit. Jeder gewerblich befugte Steinmetz- und/oder Gärtnereibetrieb ist zur Erbringung von Leistungen auf den von der Friedhöfe Wien GmbH verwalteten Friedhöfen berechtigt.
Die Friedhofsgärtnerei und die Steinmetzwerkstätte garantieren eine dem Preis angemessene und termingerechte Erfüllung aller Kundenaufträge durch fachliche Kompetenz und langjährige Erfahrung. Die Verwaltung von Gräbern durch die Friedhöfe Wien GmbH erfolgt unabhängig von Leistungen der Friedhofsgärtnerei und der Steinmetzwerkstätte der Friedhöfe Wien GmbH.

Ein Unternehmen mit Geschichte

Ein Unternehmen mit Geschichte

Die Friedhöfe Wien sind seit knapp 120 Jahren ein fester Bestandteil des Stadtbildes. Ihre Geschichte beginnt 1902. Die Friedhöfe Wien wurden in diesem Jahr unter dem Namen „Gemeinde Wien – Magistratsabteilung 10 – Städtische Friedhöfe“ gegründet. Bis 1939 änderte sich die Magistratsbezeichnung mehrfach. Während des Zweiten Weltkrieges veränderte sich ebenfalls die Verwaltungseinheit. Ab 1946 entsprachen die Wiener Friedhöfe der Magistratsabteilung 43. Mit Ende 2007 wurden sie aus der Stadtverwaltung ausgegliedert und die Friedhöfe Wien GmbH wurde mit 1. Jänner 2008 als Konzernunternehmen der Wiener Stadtwerke Holding AG gegründet. 

Friedhöfe in Wien

Park der Ruhe und Kraft

In Wien gibt es 55 Friedhöfe. Für 46 interkonfessionelle Begräbnisstätten sind die Friedhöfe Wien verantwortlich. Der Wiener Zentralfriedhof ist mit seinen 2,5km² der zweitgrößte Friedhof Europas. Die Parklandschaft mit beeindruckender Flora und Fauna stellt einen Ort der Erholung und Besinnung dar. Der bedeutendste Friedhof Wiens ist die letzte Ruhestätte für Menschen aller Religionen. Auf Grund seiner vielen Ehrengräber zählt er zu einer der meist besuchten Sehenswürdigkeiten der Stadt Wien.
Die übrigen neun Friedhöfe in Wien sind konfessionelle Begräbnisstätten: drei katholische, zwei evangelische, ein islamischer und drei israelitische Friedhöfe.

Grabstellen

Die Friedhöfe Wien sind für rund 550.000 Grabstellen zuständig. Ihre Aufgabe umfasst die Errichtung und Erhaltung sowie die Vergabe und Verwaltung dieser Gräber. Auch Instandhaltung und Pflege der Friedhofsanlagen gehören zu den Tätigkeiten. Mehr als 1.600 ehrenhalber von der Stadt Wien gewidmete Grabstellen werden von den Friedhöfen Wien betreut. Darüber hinaus geben sie Hilfestellungen in jeglichen Friedhofsangelegenheiten. 2020 wurden rund 14.000 Sarg- und Urnenbestattungen durchgeführt. Zu jeder physischen Grabstelle gehört seit 2020 ein Digitales Grab als fixer Bestandteil. Damit nutzen wir die Digitalisierung, um die Grabverwaltung (z.B. Verlängerung) für unsere Kundinnen und Kunden zu erleichtern, und mittels Digitalem Gedenkraum das gemeinsame Gedenken und Erinnern ort- und zeitunabhängig zu ermöglichen. 

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Die Friedhöfe Wien beschäftigen rund 380 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir zeichnen uns durch großen Zusammenhalt aus und sind stolz auf unser gemeinsames Werk. Unterschiedliche Professionen sind für unseren Betrieb erforderlich: Mitarbeiter im Kundenservice, Gräbergraber, Gärtner, Steinmetze, Schlosser, Elektriker, Planer, Techniker, KFZ-Mechaniker, Sachbearbeiter, Kommunikations- und IT-Experten, Büroangestellte, und vieles mehr. Eine ausgewogene Genderbalance ist uns wichtig. Alle Geschlechter haben bei uns die gleichen Chancen.

Unsere Auszeichnungen und Zertifikate

Top-Lehrbetrieb

Das Wiener Qualitätssiegel „TOP-Lehrbetrieb“ ist eine gemeinsame Initiative der Stadt Wien und den Sozialpartnern. Die Gärtnerei der Friedhöfe Wien hat am 10. Dezember 2018 im Festsaal des Wiener Rathauses diese Auszeichnung bereits zum zweiten Mal erhalten. Die Friedhöfe Wien sind somit einer von 60 re-zertifizierten Betrieben.

Zertifikat für das Managementsystem nach EN ISO 9001:2015

Die laufende Optimierung unserer Kundenprozesse ist uns ein großes Anliegen. Daher hält unser Kundenservice seit 2018 das Zertifikat für die erfolgreiche Implementierung und Führung des Managementsystems nach ISO 9001:2015. Das Zertifikat wird gemäß TÜV AUSTRIA CERT-Verfahren zur Auditierung und Zertifizierung durchgeführt und regelmäßig überwacht.

Klima:aktiv

Auszeichnung durch das Bundesministerium für Land- und Fortwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft für Kompetenz im Klimaschutz. Als klima:aktiv mobil Projektpartner leistet die Friedhöfe Wien GmbH im Rahmen des Aktions- und Beratungsprogramms „Mobilitätsmanagement für Betriebe, Bauträger und öffentliche Verwaltung“ einen wesentlichen Beitrag zur Reduktion der CO2-Emissionen.

Amazone

Bereits 2012 wurde die Friedhöfe Wien GmbH mit der Amazone ausgezeichnet für die Ausbildung von jungen Frauen in handwerklichen /technischen Berufen.