Über uns

Geschichte der Friedhöfe Wien

Die Friedhöfe Wien sind seit knapp 120 Jahren ein fester Bestandteil des Stadtbildes . Ihre Geschichte beginnt 1902. Die Friedhöfe Wien wurden in diesem Jahr unter dem Namen „Gemeinde Wien – Magistratsabteilung 10 – Städtische Friedhöfe“ gegründet. Bis 1939 änderte sich die Magistratsbezeichnung mehrfach. Während des Zweiten Weltkrieges veränderte sich ebenfalls die Verwaltungseinheit. Ab 1946 entsprachen die Wiener Friedhöfe der Magistratsabteilung 43. Mit Ende 2007 wurden sie aus der Stadtverwaltung ausgegliedert und die Friedhöfe Wien GmbH wurde mit 1. Jänner 2008 als Konzernunternehmen der Wiener Stadtwerke Holding AG gegründet. Innerhalb der Wiener Stadtwerke sind sie seit 1. Juli 2010 eine Tochter der B&F Wien – Bestattung und Friedhöfe GmbH. Geschäftsführerin Maga. Renate Niklas leitet die Friedhöfe Wien.

Friedhöfe in Wien

In Wien gibt es 55 Friedhöfe. Für 46 interkonfessionelle Begräbnisstätten sind die Friedhöfe Wien verantwortlich. Diese gliedern sich in 17 Friedhöfe, die von den Friedhöfen Wien selbst geführt werden, sowie 29 Friedhöfe, die Vertragspartner – so genannte Friedhofsmeister – verwalten. Der Wiener Zentralfriedhof ist mit seinen 2,5km² der zweit größte Friedhof Europas. Die Parklandschaft mit beeindruckender Flora und Fauna stellt einen Ort der Erholung und Besinnung dar. Der bedeutendste Friedhof Wiens ist die letzte Ruhestätte für Menschen aller Religionen. Auf Grund seiner vielen Ehrengräber zählt er zu einer der meist besuchten Sehenswürdigkeiten der Stadt Wien.
Die übrigen neun Friedhöfe in Wien sind konfessionelle Begräbnisstätten: drei katholische, zwei evangelische, ein islamischer und drei israelitische Friedhöfe.

Grabstellen

Die Friedhöfe Wien sind für rund 550.000 Grabstellen zuständig. Ihre Aufgabe umfasst die Errichtung und Erhaltung sowie die Vergabe und Verwaltung dieser Gräber. Auch Instandhaltung und Pflege der Friedhofsanlagen gehören zu den Tätigkeiten. Mehr als 1.600 ehrenhalber von der Stadt Wien gewidmete Grabstellen werden von den Friedhöfen Wien betreut. Darüber hinaus geben sie Hilfestellungen in jeglichen Friedhofsangelegenheiten. 2017 wurden über 14.000 Sarg- und Urnenbestattungen durchgeführt. Dazu kamen 30.000 Verlängerungen des Benutzungsrechts. 

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Die Friedhöfe Wien beschäftigen knapp 400 MitarbeiterInnen. Von März bis Oktober werden, hauptsächlich in der Friedhofsgärtnerei, zusätzliche 170 Saisonarbeitskräfte aufgenommen. Der zweite Teilbetrieb innerhalb der Friedhöfe Wien ist die Steinmetzwerkstätte. 

Standort

Die moderne Unternehmenszentrale der Friedhöfe Wien und das Kundenservice befinden sich seit Februar 2012 in der Simmeringer Hauptstraße 339. Dort erwartet Sie ein professionelles und umfangreiches Service.