Grabpflege

Jedes Grab hat in einem dauerharften ordenltichen Zustand zu sein.

Es gilt zu beachten:
  • Nach einer Bestattung sind die Blumengebinde je nach Witterung innerhalb von 3 Monaten zu entfernen. Die Graboberfläche ist zumindest einfach zu formieren.
  • Die gärtnerische Ausgestaltung und die Aufnahme der dauernden Pflege des Grabes haben je nach Witterung innerhalb von 6 Monaten nach erfolgtem Erwerb des Benützungsrechtes oder nach einer Bestattung zu erfolgen.
  • Gräber können auch von Angehörigen beziehungsweise beauftragten Unternehmen gestaltet und betreut werden. Längerfristige Pflegeverträge können zum Beispiel bei den Friedhofsgärtnereien der Friedhöfe Wien abgeschlossen werden.
  • Erdmaterial, das für die Ausgestaltung des Grabes notwendig ist, hat die/der Benützungsberechtigte oder eine mit der Grabpflege beauftragte Person zu besorgen.
  • Das Ausgestalten von allgemeinen Friedhofsflächen ist mit Ausnahme des § 15 Abs. 2 der Bestattungsanlagenordnung der Friedhöfe Wien GmbH vorbehalten.
  • Auf Gräbern dürfen außer Rasen, Blumen oder bodendeckenden Pflanzen dann Laub und Nadelgehölze gepflanzt werden, wenn sie von Beginn an regelmäßig fachgerecht auf eine Höhe von max. 70 cm zurückgeschnitten werden und die Grabfläche nicht überragen.
  • Die Verwendung von Unkrautbekämpfungsmitteln und Pflanzenschutzmitteln bei der Pflege von Gräbern ist verboten. Eine Ausnahme hiervon bedarf der Zustimmung der Friedhöfe Wien GmbH.
  • Bäume dürfen nur mit Zustimmung der Friedhöfe Wien GmbH unter Einhaltung der entsprechenden gesetzlichen Bestimmungen entfernt werden. - Die Friedhöfe Wien GmbH ist berechtigt, die Entfernung von Gedenkzeichen oder sonstigen Grabausstattungen, die nicht der Bestattungsanlagenordnung entsprechen auf Kosten der/des Benützungsberechtigten zu veranlassen. Bäume und baufälliges Inventar, durch die Friedhofsbesucherinnen und -besucher oder Nebengräber gefährdet werden, können durch die Friedhöfe Wien GmbH entfernt werden.
  • Die/Der Benützungsberechtigte hat Lagerung von Aushubmaterial und Grabdeckplatten oder die Aufstellung von Geräten im Rahmen von Bestattungen in benachbarten Gräbern sowie zur Errichtung von Gräbern auf angrenzenden Friedhofsflächen zu dulden.
  • Die Friedhöfe Wien GmbH haftet nicht für Diebstahl und die Beschädigung von Sachen, etwa durch Vandalismus, Naturereignisse (etwa Gewitter oder Sturm), Pflanzen (etwa durch Wurzeln) und allfällige Beinträchtigung durch Grund- und Hangwasser. Informationen erhalten Sie in ihrer Friedhofskanzlei, in der Abteilung Gartentechnik der Friedhöfe Wien GmbH oder in einer Filiale der Friedhofsgärtnerei der Friedhöfe Wien.

Informationen erhalten Sie in ihrer Friedhofskanzlei, in der Abteilung Gartentechnik der Friedhöfe Wien GmbH oder in einer Filiale der Friedhofsgärtnerei der Friedhöfe Wien.