Let's remember together – Online-Fotoausstellung


Jedes Jahr organisiert die ASCE – die Vereinigung bedeutender Friedhöfe in Europa –die „Week of Discovering European Cemeteries“. Innerhalb dieser Woche finden auf bedeutenden Friedhöfe in ganz Europa Ausstellungen, Konzerte, Führungen, Seminare, Workshops und andere Aktivitäten statt, um die europäischen BürgerInnen für die Bedeutung der Friedhöfe zu sensibilisieren.

Üblicherweise findet diese Woche Ende Mai statt. Aufgrund der aktuellen Lage und den Beschränkungen in ganz Europa (Covid-19-Virus) beschloss die ASCE erstmalig, keine Besuche und Veranstaltungen auf den Friedhöfen zu forcieren. Vielmehr werden stattdessen die Bemühungen jener Menschen gewürdigt, die auf und für die Friedhöfe auch in besonders herausfordernden Zeiten wie während der Coronapandemie arbeiten.

Im Format eines digitalen Fotobuches können Interessierte den Wert der Friedhöfe und die Leidenschaft ihrer HüterInnen erkunden, verstehen und begreifen. „Let's remember together“ ist eine digitale Reise, die allen HüterInnen von europäischen Friedhöfen gewidmet ist.

„Sie stärken die Bindungen zwischen der Gesellschaft und der Vergangenheit. Sie entdecken verborgene Erinnerungen auf Friedhöfen wie Symbole, Bilder und Briefe. Sie sorgen dafür, dass unsere Begegnung mit den Erinnerungen an das Leben voller Inspiration und Wissen ist. Selbst in den Zeiten der Unsicherheit, die wir dieses Jahr gerade hinter uns haben, waren sie da und haben die Arbeit an unserer gemeinsamen Mission mit Leidenschaft und Hingabe fortgesetzt. Tausende von HüterInnen, von den kreativen FloristInnen bis zu den leidenschaftlichen SteinmetzInnen, von GeschichtenerzählerInnen bis zu den engagierten ManagerInnen, helfen bei der Bewahrung und dem Schutz europäischen Erbes, das auf Friedhöfen ruht“, so Lidija Pliberšek, Präsidentin der ASCE.

Die Ausstellung besteht aus verschiedenen Fotos, die von professionellen FotografInnen an bedeutenden Friedhöfe in ganz Europa aufgenommen wurden - fokussiert auf erhaltene Details, Frühling, Leben oder geheimnisvolle Lichteffekte. Diese Reise enthüllt die Vielfalt des Erbes auf europäischen Friedhöfen und betont auf der anderen Seite die Bedeutung der Erhaltung dieser.

Gehen Sie mit uns auf eine Reise zu den Highlights europäischer Friedhöfe

Die Woche der Entdeckung der europäischen Friedhöfe 2020 findet online zwischen dem 25. Mai und 7. Juni statt. Hier geht’s zur Ausstellung.

Die Friedhöfe Wien sind stolzes Mitglied der ASCE und sehen sich nicht nur als Orte des Gedenkens und des Erinnerns, sondern auch als Orte der Erholung inmitten der Großstadt.
Wie wäre es zum Beispiel mit einer Tour über den zweitgrößten Friedhof Europas? Erkunden Sie den Wiener Zentralfriedhof Zeit- und ortsunabhängig mit dem Handy. Berühmte Persönlichkeiten, Gedenkplätze und Begegnungs- und Naturräume erkunden, ganz einfach mit der Hearonymus-App und dem Audioguide „Wiener Zentralfriedhof“. Mit zwei Klicks ist die App auf das eigene Smartphone heruntergeladen und kann auf Deutsch oder Englisch unbegrenzt und auch ohne Internetverbindung gehört und abgespielt werden. Von zu Hause auf dem Sofa, auf dem langen Flug von Tokio nach Wien oder direkt vor Ort am Wiener Zentralfriedhof, so oft man möchte.

ASCE ist das europäische Netzwerk, das diejenigen öffentlichen und privaten Organisationen umfasst, die sich um Friedhöfe kümmern, die als historisch oder künstlerisch bedeutend angesehen werden. ASCE ist eine gemeinnützige Organisation mit einem klaren und globalen Charakter.