Aufbahrungshallen der Friedhöfe Wien für Trauerfeiern ab 30. März wieder geöffnet

Einheitliche Vorgangsweise im Sinne der Verordnung des Gesundheitsministers festgelegt

Auf Grund der Präzisierung in der  107. Verordnung des Gesundheitsministers betreffend der expliziten Erlaubnis von Begräbnissen im engsten Familienkreis, wurde eine österreichweit einheitliche Vorgangsweise betreffend der Nutzung von Aufbahrungshallen festgelegt.

So werden die Aufbahrungshallen ab Montag, den 30. März 2020, wieder für Trauerfeiern geöffnet.

Die Bestimmungen der Verordnung sind weiterhin einzuhalten. So ist die persönliche Teilnahme auch nur im engsten Familienkreis unter Wahrung aller Schutzmaßnahmen gestattet. Trauergäste, welche nicht im selben Haushalt leben, haben einen Mindestabstand von einem Meter einzuhalten. Von Beileidsbekundungen wie Händeschütteln etc. ist Abstand zu nehmen.