Friedhöfe Wien: Einer von 94 TOP-Lehrbetrieben


„Wiener Qualitätssiegel für TOP Lehrbetrieb"

Zum fünften Mal wurden auch heuer wieder Wiener Unternehmen ausgezeichnet, die in der Lehrausbildung vorbildliche Standards setzen: Das Wiener Qualitätssiegel „TOP-Lehrbetrieb“ ist eine gemeinsame Initiative der Stadt Wien und den Sozialpartnern. Die Gärtnerei der Friedhöfe Wien hat am 10. Dezember im Festsaal des Wiener Rathauses diese Auszeichnung bereits zum zweiten Mal erhalten. Die Friedhöfe Wien sind somit einer von 60 re-zertifizierten Betrieben.

Verleihung und Bewertungskriterien

Eröffnet wurde die Festveranstaltung von Bürgermeister Michael Ludwig. Verliehen wurde das Qualitätssiegel unter anderem von Wiens Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke und AK-Präsidentin Renate Anderl. Die Vergabe des Qualitätssiegels erfolgte in einem zweistufigen Verfahren mittels Punktesystem durch eine Jury. Wesentliche Bewertungskriterien waren unter anderem Ausbildungsplanung und –dokumentation laut Berufsbild, besondere Ausbildungsinitiativen wie fachliche Weiterbildung, Persönlichkeitsbildung, Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung, Frauen in nichttraditionellen Berufen, etc. sowie Antritts- und Erfolgsquote von Lehrlingen bei der Lehrabschlussprüfung. Das Siegel ist 4 Jahre gültig.

Lobende Worte

Bürgermeister Ludwig bedankte sich in seiner Eröffnung bei den prämierten Unternehmen für ihr vorbildliches Engagement in der Lehrausbildung, mit dem sie jungen Wienerinnen und Wienern beste Startchancen fürs Berufsleben ermöglichen. "Das Qualitätssiegel macht sichtbar, wie viele Betriebe es gibt, die sich bewusst dafür entscheiden, in die Fachkräfte von morgen zu investieren", so Ludwig.

So ein Betrieb sind auch die Friedhöfe Wien. „Die Auszeichnung freut mich sehr. Sie ist Bestätigung dafür, dass wir auch in diesem Bereich sehr gute Arbeit leisten. Mir ist es ein persönliches Anliegen, unsere Lehrlinge so gut wie nur möglich auf ihr Berufsleben vorzubereiten“, so Renate Niklas, Geschäftsführerin der Friedhöfe Wien.