Ehrengräber

© Friedhöfe Wien

Das gilt auf dem Friedhof wohl nur für den Bereich "unter der Erde". "Zu ebener Erd" gibt es auch hier nach wie vor das bessere Viertel und das schönere, größere Haus. Glanz und Glorie, Ansehen und Wohlstand werden über Lebzeiten hinaus eindrucksvoll dokumentiert.

 
Ehrengräber 

Ehrengräber sind Teil der Kulturgeschichte Wiens. Sie stellen eine hohe Auszeichnung dar, die die Stadt Wien über den Tod hinaus an Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens zu vergeben hat. Die Vergabe von gewidmeten Gräbern fällt in die Kompetenz des Wiener Kulturamtes (Magistratsabteilung 7). Diesbezügliche Beschlüsse fasst der 1965 eingerichtete „Ehrungsbeirat“, in letzter Instanz der Bürgermeister. Die Stadt Wien sorgt für die bauliche und gärtnerische Obhut. Das Benützungsrecht ist auf Friedhofsdauer. Diese befinden sich ausschließlich nur am Wiener Zentralfriedhof.

Geschichte

In den ersten Jahrzehnten nach seiner Errichtung war der Zentralfriedhof aufgrund der großen Entfernung zur Stadt und der damals weiten, öden Flächen nicht gerade beliebt. Mit der Errichtung der Ehrengräberanlage war bald ein attraktiver Anziehungspunkt geschaffen. Zahlreiche berühmte und verdiente Persönlichkeiten, die bereits vor der Entstehung des Zentralfriedhofes verstorben und auf anderen Wiener Friedhöfen beigesetzt worden waren, wurden hierher überführt.

Persönlichkeiten in den Ehrengräbern

Die heute rund 1.000 Ehrengräber befinden sich in den Ehrengräbergruppen und in anderen Gruppen als ehrenhalber gewidmete Gräber. Die hier bestatteten Persönlichkeiten bilden einen Querschnitt durch das gesellschaftliche Leben Wiens bis in die jüngste Vergangenheit. Sie haben sich in den Bereichen Musik, Dichtung, Wissenschaft, Architektur, Malerei, Erfindungen, Schauspielkunst, Politik oder Sport verdient gemacht. Politiker, die die Geschicke Österreichs maßgeblich mitgestaltet haben, sind in Ehrengräbern bestattet. Die Präsidentengruft vor der Jugendstilkirche ist die letzte Ruhestätte aller österreichischen Bundespräsidenten seit 1945.

Alte Arkaden
Direkt an der breiten Einfahrtsstraße beim Hauptportal (2. Tor) nach den Aufbahrungshallen 1 und 2 befinden sich die alten Arkaden mit 36 Grüften. Diese Ziegelrohbauten wurden 1880 im Neo-Renaissancestil errichtet. Die Malereien und die Vergoldung von Georg Glaser stammen aus dem Jahr 1883.
Die architektonisch sehr eindrucksvollen Grabdenkmäler sind mit zahlreichen Reliefs und Skulpturen ausgestattet.

 
Ehrengräberliste

Eine Liste der Ehrenhalber gewidmeten bzw. ehrenhalber in Obhut genommenen Gräber des Wiener Zentralfriedhofes können Sie hier downloaden (PDF 987 kB)